* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




Webnews







...Mütter...

...da fehlen einem doch echt die Worte! Heute Morgen bin ich vom Carsten mit dem Zug nach Hause gefahren und hab meine Mutter um halb neun angerufen, ob sie mich denn eine halbe Stunde später bitte am Bahnhof abholen könnte. Widerwillig hat sie mal ja gesagt. Doch dann... ach ist die Tasche denn schwer? Dann kannst du ja auch laufen, ist ja nicht weit! Ja merci fürs Gespräch sag ich da nur. Ja, die Tasche war vielleicht net arg schwer, aber wenn man die mal 15Minuten am Stück schleppt, fallen einem auch irgendwann mal die ganzen Arme und Schultern ab. Bitte jetzt nicht nach meinen Schmerzen fragen... Tja und da wundert sie sich natürlich auch noch, warum ich jetzt schlecht gelaunt bin. Ähm tschuldigung? Nicht verständlich??? Och, wenn ich mal fahren kann, lass ich sie auch mal laufen, fertig... Nur weil se morgens zu faul is mich kurz abzuholen (sind 2-3Minuten mit m Auto). Natürlich ist es auch kein Problem zu laufen, wenn ich keine große Tasche dabei gehabt hätte. Wenns n schwerer Rucksack gewesen wäre, wärs ja noch gegangen (Belastung auf beiden Seiten)... Und jetzt meckert sie natürlich ununterbrochen Am Donnerstag hätte ich doch wohl sehen müssen, dass Müll ist und alles rausräumen und bla. Tschuldigung, woher soll ich das wissen? Ich blick hier mit dieser doofen Müllplanung nicht mehr durch. Und außerdem, wenn ichs vielleicht letzte Woche gewusst hätte... Wen man grad frisch aus m Urlaub kommt, is man sowieso durcheinander. Ähm welcher Tag ist heute? Aber das versteht sie natürlich alles nicht. Als ich den Carsten ans Auto gebracht habe, hätte ich doch die Mülleimer sehen müssen. Ähm... nö... Kann ja sein, dass um 18Uhr noch keine draußen stehen. Sie glaubt das natürlich nicht. Also ich kann mich net dran erinnern, ob ich da irgendwas an Mülltonnen gesehen habe. Und ich geh auch nicht suchend auf die Straße. Mülleimer!!! Wo sind MÜLLEIMER!!!! Naja... Ow, ich hab was ganz wichtiges vergessen... Ihr Lieblingsargument: "Ich muss ja auch immer so viel schleppen!" Ja schuldigung... Man kann ja auch mal fragen, ob ihr jemand hilft. Zwingt sie keiner zum Schleppen. Aber so sind die Mütter halt... (Wäh hier stinkts nach Rauch, ich kotz gleich!!!). Das is genauso... Ich: "Oh ich hab so Rückenschmerzen (oder sonst was)." Sie:"Soll ich dir erst einmal meinen geben, dann weißt du was Schmerzen sind." Immer sie... Oh man ey...  Und was mich auch noch so aufregt... Sehen Mütter immer nur das, was man nicht tut? Ich glaube ja. Die haben da einfach kein Auge dafür, was man alles eventuell mal ausversehen macht. So was wie Spülmaschine ein- und ausräumen. Oh neeeein, das sehen die nicht. Wäsche bügeln. Aber wehe, man vergisst mal was. Oh oh oh... Boah ne ey... Ich weiß jetzt schon, das die eh nimmi mit mir spricht. Gut, hab ich meinen Frieden.

Gestern waren wir noch im Kino. "Harry Potter". Naja, ich weiß nicht. Irgendwie hat mir da so n bissel die Story gefehlt. Ich glaub ich hab bisher alle Teile gesehen und soweit ich das noch weiß, gabs in jedem ne Geschichte. Aber joah, so war mir immerhin nicht mehr all zu langweilig. Und dann hat mein Schatz abends noch die PS1 ausgepackt xD. Das war ja geil. Ich hab schon Ewigkeiten keine Playstation mehr gespielt. War sau lustig...

Irgendwie ja, ich weiß nicht... Mit meinem "Gatten". Am Samstag war Polterabend von zwei Freunden von ihm (un n bissel auch von mir) und ich war halt schon relativ früh sau müde und die ganze Steherei is eh nix für mich (Knie, Fuß, Rücken). Da wollte ich halt schon gegen 12Uhr nach Hause. Ich hab ihm natürlich angemerkt, dass er nicht so recht gehen wollte. Aber alleine lässt er mich ja auch nicht nach Hause laufen. Was ist denn daran so schlimm? Die paar Meter schaff ichs auch alleine. In nem kleinen 700Seelen Dorf wird mir so schnell nichts passieren. Ich komm mir halt immer vor, wie das 5Rad am Wagen und joah. Die kenn sich auch Kindergartentagen und ich finde da keinen richtigen Draht zu ihnen und bevor ich dumm in der Gegend rumsitze und eine Fresse wie 7Tage Regenwetter ziehe, will ich doch lieber nach Hause. Er versteht das natürlich alles nicht. Ja dann sprich doch mal mit denen und füge dich mit in n Gespräch ein. Ja sehr lustig. Was soll ich denen erzählen? Ja und ich verstehe nichts vom Bau, von irgendwelchen alten Freunden, alte Partygeschichten oder was weiß ich was. Was soll ich da mitreden können??? Und er versteht das nicht, dass mich das unendlich traurig macht. Vor allem traurig machts mich, dass mir grad zwei von seinen Freunden zum Geburtstag gratuliert haben. Na toll, jetzt fang ich schon wieder an zu heulen, wenn ich nur dran denke. Das tut so weh Und da soll ich das Gefühl bekommen dazuzugehören? Wers glaubt... Und angeblich bin ich jetzt auch dran schuld, wenn er nicht mehr so viel säuft. Ja sorry, wenn ichs hasse, wenn jemand zu viel getrunken hat. Er wird dann so fürchterlich unausstehlich. Und außerdem erzählt er dann irgendwelche Scheiße über mich (Fasching 2006!). Na ich weiß nicht, ob das noch lange geht. Momentan fühl ich mich ziemlich unwohl... Aber man kann ja auch nicht vernünftig mit ihm sprechen. Man bekommt dann immer nur ein "ach quatsch", "stimmt doch gar nicht" von ihm zu hören.

So, dann werde ich mal gucken, was ich alles nicht tun kann, um meine wehrte Frau Mama glücklich zu stellen...  

13.8.07 10:10
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung